Fontanes Berlin

Theodor Fontane hatte, als er 1898 in Berlin starb, über sechs Jahrzehnte beinahe ununterbrochen in der Stadt gelebt. Den Wandel Berlins von der märkischen Residenzstadt zur industriellen Millionenmetropole hat er wachen Auges verfolgt und vielfach kommentiert. Der Rundgang sucht Orte auf und zeichnet Ereignisse nach, die Fontanes Aufmerksamkeit erregten; er konzentriert sich dabei auf die knapp drei Jahrzehnte zwischen der Reichsgründung und Fontanes Tod.

Treffpunkt für diese Führung: Chausseestraße, Ecke Wöhlertstraße (Nähe U-Bahnhof Schwartzkopffstraße), Berlin-Mitte.